Manuelle Lymphdrainage


Durch schonende manuelle Gewebsverformung, überwiegend an der Körperoberfläche, wird der Abtransport von Gewebeflüssigkeit gefördert und dient somit als Entstauungstherapie.

Die manuelle Lymphdrainage findet z. B. Anwendung bei:

  • Ödemen, z. B. nach Brust- oder Prostataentfernung,
  • Lymphödemen,
  • allgemeinen Schwellungen, z. B. nach Sportverletzungen und Operationen, sowie bei
  • Migräne.